KÜNSTLER / Kunst nach 1945
Winfred Gaul

Ohne Titel (1-4-58-2), 1958
© Winfred Gaul / VG Bild-Kunst, Bonn

Winfred Gaul

Ohne Titel (1-4-58-2), 1958

Öl auf Leinwand
95 × 80 cm

signiert u. l.: Gaul

(GAULW/M 2)

€ 20.000
vorheriges Werk
29 / 54
nächstes Werk
verso: o. m. betitelt: 1-4-58-2; u.l. Adresse: Winfried Gaul/Düsseldorf-K/An St. Widbert 56

Provenienz: Sammlung Otto Herbert Hajek

Literatur: Lothar Romain, Winfred Gaul. Werkverzeichnis der Gemälde. 1949-1961, Bd.I, Düsseldorf 1991, Nr. G 148, Abb. S. 111

Winfred Gaul gehört zu der Generation der Baumeister-Schüler (Pfahler, Brüning u. a.), die sich über das Informel mit der Nachkriegskunst vertraut machten und sich um 1960 mehr oder weniger abrupt von dieser gestischen Bildsprache zu verabschieden - Georg Karl Pfahler sicher am konsequentesten, Gaul eher mit der Option, auch später immer wieder ins Gestische zu wechseln, auch wenn sich die Phasen deutlich unterscheiden. Das titellose frühe Gemälde von 1958 zeigt eine aufgewühlte Stimmung aus Rot- und Blautönen - eine zentral geballte Farbmasse lässt sich wahrnehmen, die zu den Rändern hin, insbesondere den unteren, in einem weniger diffusen Blau verebbt.
Schloss Dätzingen / 71120 Grafenau
T + 49 (0) 70 33 / 4 13 94
F + 49 (0) 70 33 / 4 49 23
schloss@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Mi – Fr 11 – 18.30 Uhr
Sa 11 – 16 Uhr
und nach Vereinbarung
Kleiner Schlossplatz 11 / 70173 Stuttgart
T + 49 (0) 711 / 120 41 51
F + 49 (0) 711 / 120 42 80
stuttgart@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Di – Fr 11 – 19 Uhr
Sa 11 – 17 Uhr
und nach Vereinbarung

 
Galerie Schlichtenmaier
Telefon
Adresse