Schlichtenmaier classic / Besondere Werke aus Galeriebestand zum 50. Galeriejubiläum

Strauß der Seraphine von Senlis, 1964
© Heinz E. Hirscher / VG Bild-Kunst, Bonn

Heinz E. Hirscher

Strauß der Seraphine von Senlis, 1964

Materialbild: angebrannte Streichhölzer, Nägel, Plastikklammern, Draht, diverse Fundstücke
49 × 44 × 8,5 cm

signiert u. r.: Heinz. E. Hirscher
(HIRSCH/O 2)

€ 3.500
vorheriges Werk
45 / 91
nächstes Werk
Teilen
Bild im Raum
Anfrage
Bild im Raum
Literatur: Heinz. E. Hirscher, Dekadenkatalog 1957-1967, Stuttgart 1972, Abb. o. S.

Bei einem Aufenthalt in Paris sieht Heinz E. Hirscher einige Bilder der Seraphine, dieser berühmten Putzfrau des Kunsthistorikers Uhde, die aus Erinnerungsstücken wie Grab- und Brautkränzen, getrockneten Blätter oder verwelkten Blüten, Bildkästen von eigenartig visionärer Kraft schuf. Hirscher war tief berührt von der Sprache der Dinge, die hier ihren Ausdruck fand. Über zwanzig Jahre hinweg schuf Hirscher die Welt der Seraphine als ihr Grabmal. Das er mit Grabbeigaben ausstattete, mit Denkwürdigkeiten, die Zeugnisse der Komplexität der Welt sind. (vgl. Susanne Kurman-Lutz im Ausst.Kat. Heinz E. Hirscher. Ein Grabmal für Seraphine, Stuttgart 1978)
Schloss Dätzingen / 71120 Grafenau
T + 49 (0) 70 33 / 4 13 94
F + 49 (0) 70 33 / 4 49 23
schloss@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Mi – Fr 11 – 18.30 Uhr
Sa 11 – 16 Uhr
und nach Vereinbarung
Kleiner Schlossplatz 11 / 70173 Stuttgart
T + 49 (0) 711 / 120 41 51
F + 49 (0) 711 / 120 42 80
stuttgart@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Di – Fr 11 – 19 Uhr
Sa 11 – 17 Uhr
und nach Vereinbarung

 
Galerie Schlichtenmaier
Telefon
Adresse