What's up?! / Zeitgenössische Positionen zum 50. Galeriejubiläum

Lichtdeuter "Daimos", 2019
© Thomas Deyle / VG Bild-Kunst, Bonn

Thomas Deyle

Lichtdeuter "Daimos", 2019

Acryl auf Acrylglas
110 × 95 cm

verso signiert und datiert
(DEYLET/M 3)

€ 11.000
vorheriges Werk
7 / 68
nächstes Werk
In seiner jüngsten Bilderserie »Lichtdeuter ›Daimos‹« geht es Thomas Deyle einmal mehr um das Licht und seine Vermittlung über die Farbe. Nach einem ausgeklügelten System setzt er in unzähligen Schichten Farbpigmente übereinander, die in der Verflüchtigung zur Seite hin den Eindruck des Schwebens hinterlassen. Das Auge kann die Übergänge nicht nach den Gesetzen der Optik wahrnehmen bzw. die Grenzen der Farben bestimmen – er kann sie nur erleben, sinnlich erfahren. Der Lichtdeuter Daimos nimmt Bezug auf die Mythologie, allerdings in einer privatmythischen Färbung. Daimos wird wie Phobos dem Kriegsgott Mars zugeordnet, weshalb die Monde des Mars nach ihnen benannt sind. Er taucht auch auf im »Licht«-Zyklus (1977–2003) sen. Der Bezug wäre durchaus nachvollziehbar, lässt sich Deyles Kunst doch in der Tat über die Musik erschließen.
Schloss Dätzingen / 71120 Grafenau
T + 49 (0) 70 33 / 4 13 94
F + 49 (0) 70 33 / 4 49 23
schloss@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Mi – Fr 11 – 18.30 Uhr
Sa 11 – 16 Uhr
und nach Vereinbarung
Kleiner Schlossplatz 11 / 70173 Stuttgart
T + 49 (0) 711 / 120 41 51
F + 49 (0) 711 / 120 42 80
stuttgart@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Di – Fr 11 – 19 Uhr
Sa 11 – 17 Uhr
und nach Vereinbarung

 
Galerie Schlichtenmaier
Telefon
Adresse