KÜNSTLER / Zeitgenössische Kunst
Christoph Freimann


Verfügbare Werke
1940geboren in Leipzig
1962–68Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart
1977erste rot lackierte Werke (RAL3000) aus Winkelprofilen
1979–80Aufenthalt in Rom
1985Werkstipendium der Stiftung Kunstfonds Bonn
1987–89Gastprofessur an der Hochschule für Gestaltung Offenbach
 lebt und arbeitet in Stuttgart und Italien
Freimanns Skulpturen »Wenga«, »Knäuel« und »Ballung« gehören in die Reihe von Stahlskulpturen, die der Stuttgarter Künstler 1979 begonnen hat. Alle Werke dieser Reihe bestehen aus sandgestrahlten, spritzverzinkten, grundierten und mit roter Industriefarbe RAL 3000 lackierten Winkelstücken. Das Signalrot steigert den expressiv-widerspenstigen Charakter und den Ausdruck gespeicherter Energie.

»In meiner Arbeit steigen gegen das Gravitationsgesetz die Winkelelemente stufig auf wie einzelne Äste eines Baumes oder die Finger einer Hand in den Himmel.« (Christoph Freimann) 
Schloss Dätzingen / 71120 Grafenau
T + 49 (0) 70 33 / 4 13 94
F + 49 (0) 70 33 / 4 49 23
schloss@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Mi – Fr 11 – 18.30 Uhr
Sa 11 – 16 Uhr
und nach Vereinbarung
Kleiner Schlossplatz 11 / 70173 Stuttgart
T + 49 (0) 711 / 120 41 51
F + 49 (0) 711 / 120 42 80
stuttgart@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Di – Fr 11 – 19 Uhr
Sa 11 – 17 Uhr
und nach Vereinbarung

 
Galerie Schlichtenmaier
Telefon
Adresse