Thomas Lenk & Friends

21-1968, 1968
© William Turnbull / VG Bild-Kunst, Bonn

William Turnbull

21-1968, 1968

Acryl auf Leinwand
203 × 83,5 cm

verso auf Leinwand signiert: Turnbull; auf Keilrahmen nummeriert und datiert
(TURNBW/M 1)

€ 31.500
vorheriges Werk
68 / 71
nächstes Werk
Das Werk »21-1968« von William Turnbull beschränkt sich auf einen hellen, zitronengelben Farbauftrag, der an den Rändern mit rund 3 cm Breite ausgespart wurde – die sichtbare Leinwand ersetzt den Rahmen des Bildes. Die strenge Konzentration dieser Farbfeldmalerei, jene nach eigenen Worten »Provokationen zur Kontemplation und Ordnung« verraten die Beschäftigung mit fernöstlichen Philosophien und der arabischen Mystik. Das relativ schmale Format nimmt trotz einer Übergröße Maß am menschlichen Körper insofern, als man es sich als eine Art Trage vorstellen könnte. Turnbulls Beschäftigung mit neuen Raumkonzepten lassen viele Deutungen zu. Parallel zu den »Gate Series«, die Turnbulls Werk durchziehen, dass man in der Form auch ein Tor aus einem japanischen Tempel assoziieren kann. Der schottische Bildhauer und Maler William Turnbull galt als wichtiger Protagonist der britischen Nachkriegskunst, von dem Anthony Gormley sagte, er sei einer der »radikalen Modernisten,
die begreifen, dass Skulptur von Natur aus archaisch ist«. Turnbull suchte die drastische
Formvereinfachung, viele seiner Plastiken erinnern an Masken oder Totempfähle. Der Künstler hatte als Zeitschriftenillustrator für Liebes- und Kriminalromane gearbeitet, bevor er im Zweiten Weltkrieg zur Royal Air Force ging und als Pilot in Kanada, Indien und Sri Lanka diente. Initiale Erfahrungen erlebte Turnbull u. a. in Paris, wo er Künstler wie Fernand Leger, Alberto Giacometti und Constantine Brancusi traf. Später befreundete er sich mit Mark Rothko und Barnett Newman. Seine Werke, die ab Mitte der 1960e Jahre an Reflexion und Transparenz zunehmen, waren in der Londoner Tate-Galerie, der schottischen Nationalgalerie, bei der Biennale von Venedig 1952 sowie in den USA zu sehen.
Schloss Dätzingen / 71120 Grafenau
T + 49 (0) 70 33 / 4 13 94
F + 49 (0) 70 33 / 4 49 23
schloss@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Mi – Fr 11 – 18.30 Uhr
Sa 11 – 16 Uhr
und nach Vereinbarung
Kleiner Schlossplatz 11 / 70173 Stuttgart
T + 49 (0) 711 / 120 41 51
F + 49 (0) 711 / 120 42 80
stuttgart@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Di – Fr 11 – 19 Uhr
Sa 11 – 17 Uhr
und nach Vereinbarung

 
Galerie Schlichtenmaier
Telefon
Adresse