KÜNSTLER / Kunst nach 1945
Fritz Winter


Verfügbare Werke
1905geboren in Altenbögge/Unna
1976gestorben in Herrsching
Seine Experimente mit der„écriture auto-matique“, expressiver Handschrift und unverwechselbarem Malgestus haben Fritz Winter der informellen Malerei näher gebracht. Zu Winters Serie der 1960 entstandenen Papierarbeiten schreibt Werner Hofmann: „Fritz Winter hat uns ganz unerwartet mit einem neuen und fast möchte man sagen zyklischen Werk überrascht: - eine lange Reihe kleiner, kostbarer, sehr verdichteter Blätter auf Papier aus dem Schreibblock, mit leichtem, oft spielenden, manchmal zögernden Pinsel gemalt. Vom Inhaltlichen her sind es Improvisationen und Meditationen, die ein visuelles Erlebnis an den Licht-, Farb- und Formspielen der großen Natur draußen vor den Fenstern des Dießener Landhauses in ein abstraktes Gegenbild verwandeln oder einer inneren Bewegung auf der Klaviatur der Farbform-Abläufe zu bildnerischem Ausdruck verhelfen.“
Winters unbetitelte Gouachen sind durchtönt von einer enormen Leichtigkeit. Verschieden dichte Formen scheinen schwerelos über die gesamte Bildfläche zu schweben. Das vom Bilduntergrund ausgehende Licht hüllt das Formgefüge in eine verzaubernde Poesie. 
Schloss Dätzingen / 71120 Grafenau
T + 49 (0) 70 33 / 4 13 94
F + 49 (0) 70 33 / 4 49 23
schloss@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Mi – Fr 11 – 18.30 Uhr
Sa 11 – 16 Uhr
und nach Vereinbarung
Kleiner Schlossplatz 11 / 70173 Stuttgart
T + 49 (0) 711 / 120 41 51
F + 49 (0) 711 / 120 42 80
stuttgart@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Di – Fr 11 – 19 Uhr
Sa 11 – 17 Uhr
und nach Vereinbarung

 
Galerie Schlichtenmaier
Telefon
Adresse